Schneckenpaar

Die beiden spiegelbildlichen Gehäuse von Weinbergschnecken sehen zwar gleichwertig aus, sie sind es aber nicht. Die rechtshändige Form entspricht der häufigen Normalität, die linkshändige der seltenen Ausnahme. Das Rechts/Links-Verhältnis bei Weinbergschnecken ist etwa 20.000 : 1. In eine prozentuale Reinheit umgerechnet ergibt sich 99,995 - eine Vier-Neuner-Reinheit. Weinbergschnecken legen also ihre Gehäuse mit hoher Stereoselektivität rechtshändig an.
nächstes Bildzurück zur Übersicht