Universtität Regensburg
 Fakultät für Chemie und Pharmazie
Institut für Anorganische Chemie
Prof. em. Dr. K.-J. Range
*20.12.1938 - †04.04.2006




 
 
 

Anschrift:
 
 


 

Prof. Dr. K.-J. Range
Rudolf-Breitscheid-Str. 206
14482 Potsdam-Babelsberg



 

Forschungsaktivitäten

Hauptarbeitsgebiet des Lehrstuhls für Anorganische Chemie II ist die präparative Festkörperchemie, d. h. die Synthese und Charakterisierung anorganischer Feststoffe. Methodisch stehen dabei Reaktionen bei extremen Drücken und Temperaturen im Vordergrund, neuerdings ergänzt durch Röntgenbeugung unter währenden hohen Drücken und Hochdruck-DTA. Es werden vorwiegend Metalloxide und Oxometallate, Chalkogenidhalbleiter sowie Intermetallphasen bearbeitet.
Generelles Ziel ist die Erweiterung der stofflichen Palette sowie die Erweiterung der Kenntnisse über Struktur, Phasenbeziehungen und Eigenschaften der neu dargestellten Verbindungen. Dabei spielen Aspekte der Grundlagenforschung ebenso wie anwendungsorientierte Aspekte gleichermaßen eine Rolle. Letzteres mögen die Stichworte Hochtemperatursupraleiter, Schichthalbleiter und keramische Werkstoffe belegen. In jüngster Zeit befassen wir uns intensiv mit der Anwendung quantenmechanischer abinitio-Rechnungen (Dichtefunktionaltheorie) auf Probleme der Festkörperchemie. Hierbei, ebenso wie bei der Anwendung von Hochdruckverfahren zur Optimierung der Synthese von neuen Hochtemperatursupraleitern, sind enge Kooperationen mit theoretisch und experimentell orientierten Kollegen aus der NWF II -Physik von entscheidender Bedeutung (Graduiertenkolleg "Komplexität in Festkörpern - Phononen, Elektronen und Strukturen"; Bayerischer Forschungsverbund Hochtemperatursupraleiter "FORSUPRA")
 

Beispielhafte Forschungsthemen