JungChemikerForum Regensburg

 

Chemistry Wars: Episode VII - Angriff der Chromkrieger

Weihnachtsvorlesung am 17. Dezember 2009 in Ulm
Weihnachtsvorlesung am 21. Dezember 2009

Chemistry Wars  Die Darsteller

Darsteller:
Der Imperator - Christoph Schwarzmaier
Darth Vanadium - Andreas Seitz
Prinzessin Lanthania - Jeannine Seidel
Meister Jodat - Philipp Mücke

Geschichte

Die galaktische Republik leidet. Der Senat wurde wieder aufgebaut, doch verwickelt in endlosen Diskussionen kommt er zu keiner Einigung. Im Hintergrund spinnt der Imperator und sein dunkler Schüler Darth Vanadium ein Netz aus Intrigen. Es ist eine bittere Zeit für die Rebellion. Der Orden der Jedi ist zerschlagen und die nur wenigen Überlebenden konnten sich in kleinen Kommandostützpunkten auf versteckten Welten den Fängen der Sith entziehen. Zusammen mit aufständischen Rebellen halten sie sich auf einem kleinen, friedlich Planeten im hkl-Sektor des reziproken Raumes des Astat-systems versteckt. Von hier aus startet eine Gruppe von freien Radikalen unter der Führung von Prinzessin Lanthania und Jedimeister Jodat erfolgreich mehrere Missionen gegen die Diktatur des Imperiums. Doch die dunkle Seite der Macht schläft nicht...

Unter großem Aufwand lässt der dunkle Imperator den Todesstern erneut wieder aufbauen und verbessern. Das hierfür neu entwickelte "Death Technitium" soll die ultimative Waffe gegen die Rebellion sein. Der Imperator erklärt seinem gehorsamen Schüler Darth Vanadium die einzelnen Komponenten. So wurde Komponente 1 und 2 speziell gegen Jedis und die Rüstungen der Rebellen entwickelt, Komponente 3 zur Zerstörung ganzer Planeten. Sein Schüler hat inzwischen schon mit der Erschaffung eines neuen Kriegertyps begonnen: dem Chromkrieger. Härter und wiederstandsfähiger als die Klone der ersten Generation, mit stärkeren und mächtigeren Waffen ausgerüstet kann ihnen die Rebellion nur wenig entgegensetzen. Nachdem das Imperium schließlich den Planeten Holmium, auf welchem sich die Anführer der Rebellen versteckt halten, ausgemacht haben, kann der Angriff der Chromkrieger nun beginnen...

Unterdessen in tiefe Meditation versunken, erhält Jedimeister Jodat eine Vision vom bevorstehenden Angriff. Durch einen Quadrantenscan können Prinzessin Lanthania und Jodat schließlich die überwältigende Zahl der imperialen Flotte ausmachen und leiten Gegenmaßnahmen zur Verteidigung des Planeten ein. Die Orbitalgeschütze benötigen allerdings zu lange bis sie vollständig einsatzbereit sind. Für den Quadrantenscan mussten die Schilde heruntergefahren werden, so dass der Planet dem imperialen Angriff schutzlos ausgeliefert ist. Für einen offenen Kampf im Weltall stehen ihnen nicht genügend X-Wings zur Verfügung, da beim letzten Angriff auf den Todesstern zu viele zerstört wurden.

Zur Ablenkung, bis die Orbitalgeschütze hochgefahren sind, beamen (ja, diese Technik wurde im Rahmen eines Austauschprogramms von den Trekkies übernommen) sich Jedimeister Jodat und sein Padawan Lanthania auf das Kommandoschiff der Flotte. Nachdem sie sich durch eine Stahltür geschmolzen haben, dringen sie in das Labor des dunklen Imperators ein und stoppen durch gezielte Sprengungen die Chromkriegerproduktion. Doch erst durch das Absprengen des Warpantriebs kann die Flotte manövrierunfähig gemacht werden. Natürlich bleibt dies dem Imperator und seinem Schüler nicht unverborgen und stellen die Eindringlinge. Doch in der Zwischenzeit sind die Orbitalgeschütze einsatzbereit und zerstören die neuen Todesstern ohne Probleme. Durch die Wut des Imperators wird Meister Jodat für geraume Zeit ausser Gefecht gesetzt und Darth Vanadium und der Imperator versuchen Prinzessin Lanthania auf die dunkle Seite der Macht zu ziehen. Selbst durch die Offenbarung "Lanthania, ich bin dein Vater" lässt sie sich nicht überzeugen. Meister Jodat kommt wieder zu Bewusstsein und nach einem Laserschwertkampf kann Darth Vanadium schlussendlich zur Strecke gebracht werden. Der Imperator versucht noch mit Hilfe des Machtblitzes die beiden Jedi auszuschalten, doch durch einen alten Jeditricks kann der Blitz auf den Imperator zurückgeschleudert werden und er vergeht in einem Lichtblitz. Die beiden Jedis ergreifen die Flucht in Landungskapseln und die imperiale Sternenflotte wird durch die Orbitalgeschütze vollständig vernichtet.