JungChemikerForum Regensburg

 

Der Stein der Weisen

Weihnachtsvorlesung am 19. Dezember 2005

Der Stein der Weisen  BROMOS!

Darsteller:
Argentum (Michael Leitl) - der Hofmagier des Königs
Mercurius (Michael Bräu) - der "Jahrmarktszauberer"
Sulfur (Thomas Bernert) - der übereifrige Lehrling Mercurius

Geschichte

Es war einmal vor langer, langer Zeit als Aurum, der mächtigste Zauberer des Landes den Stein der Weisen schuf. Um sein Vermächtnis weiter zu tragen, bildete er zwei Lehrlinge aus: Mercurius und Argentum. Doch eines Tages lief bei einem sehr mächtigen Zauber etwas schief und Meister Aurum verstarb. Argentum und Mercurius beschlossen daraufhin, den Stein der Weisen im alten Labor ihres Meisters zu verstecken. Von da an trennten sich ihre Wege. Argentum fand als Meister der arkanen Künste am Hof des Königs eine Anstellung. Mercurius hingegen schlug sich als Jahrmarktszauberer durch, wo er von allen ausgelacht und verspottet wurde. Eines Tages beschloss er, sich an der Menschheit zu rächen und zog mit seinem Schüler Sulfur aus, um den Stein der Weisen wieder in seinen Besitz zu bringen, um damit seinen finsteren Plan zu verwirklichen. Die Geschichte beginnt in den alten Gemäuern des Turmes von Meister Aurum... Da sich Mercurius nicht mehr genau an das Versteck des Steins erinnern kann, zaubert er eine magische Karte herbei, mit deren Hilfe er den Stein leicht ausfindig machen kann. Um Sulfur die Macht des Steines zu demonstrieren, beschwört er den Atem des Drachen. Sein Lehrling hingegen, beeindruckt vom Stein der Weisen, möchte gleich sein Können unter Beweis stellen und zaubert Gold herbei. Doch nun ist es Zeit zu verschwinden und sich an der Menschheit rächen. Als beide aufbrechen wollen, erscheint Argentum im Labor, der den Stein der Weisen für den König holen soll. Um zu beweisen, wer der beiden Illusionisten es verdient hätte, den Stein an sich zu nehmen, werden die besten Zauber aus ihrem Repartoir gezogen. Mercurius wagt sich schließlich an die Beschwörung des Flaschengeistes, bei dem Meister Aurum ums Leben kam. Der Streit gipfelt schließlich als Mercurius Argentums Katze Bismut ertränkt und daraufhin Argentum Mercurius Raben Bromos in Flammen aufgehen lässt. Beim finalen Kampf werden gewaltige astrale Kräfte frei, so dass der Turm dabei zerstört wird. Sulfur, der schlaue und listige Lehrling schleicht indessen mit dem Stein der Weisen davon und macht sich aus dem Staub...